Wohnmobil-Themen

Nachdem wir 17 Jahre mit dem Wohnwagen-Gespann unterwegs waren, zuerst mit gemieteten und ab 1985 mit dem eigenen Wohnwagen, fassten wir den Entschluss auf ein Wohnmobil umzusteigen. Nach intensiven Informationsreisen zu Händlern und den damit verbundenen Enttäuschungen, landeten wir bei Frankia und unserem Wohnmobilhändler der Fa. Euch in Assenheim. Beides, sowohl den Kauf des A 700 als auch, dass wir bei der Fa. Euch gekauft haben, haben wir bisher nicht bereut. Den Ausschlag für Frankia gab letztendlich die Aufteilung mit der Winkelküche, der doppelte Boden und die Einbeziehung des Fahrerhauses durch den durchgehenden Boden, der die Nutzung des Fahrer- und Beifahrersitzes uneingeschränkt möglich macht.

Wohnmobil

Wir sind viel mit unserem WOMO unterwegs. Ich will nun nicht alle Erlebnisse unerer Fahrten mitteilen. So so wie Stellplatzerfahrungen, Erfahrungen und die Eindrücke, die wir in den Orten gesammelt haben, können dem einen oder anderen vielleicht von Nutzen sein.
So ist eine  Havelfahrt mit dem WOMO sicher erwähnenswert.

Auf den hinteren Seiten finden Sie Internetadressen rund ums Reisemobil

Im September 2003 waren wir nach langer Zeit wieder einmal in unserer alten Heimatstadt Berlin .

Wir fanden in Berlin-Kreuzberg in der Alexandrinenstrasse, einer Seitenstrasse der Getschiner Strasse, einen sehr schönen Stellplatz. Der Eigentümer ist selbst Wohnmobilbesitzer und weiß was die Mobilisten wünschen. Auf dem sehr gepflegten, sauberen Platz gibt es Frischwasser, Strom und Entsorgung. Die einzelnen Stellplätze sind mit Kies belegt und deshalb auch bei Nässe gut zu begehen. Nach Eintritt der Dunkelheit bekommt man das Tor nur geöffnet nach Betätigung einer Klingel, die mit einer Überwachungskamera gekoppelt ist. D. h. der Platz ist 24 Stunden bewacht. Die Gebühr beträgt 15,00 EU pro für 24 Std.
Der Platz liegt in der Mitte Berlins, in ca. 15 Minuten ist man zu Fuss am Alexanderplatz und in ca. 20 Minuten am Potsdamer Platz. Man ist also mitten drin.
Etwa 100 Meter entfernt ist eine Bushaltestelle, die U-Bahnstation ist auch nur ca. 300 Meter entfernt und was wir nicht ausprobiert haben, aber dennoch vorhanden sein soll, ist die Schiffsanlegestelle am Landwehrkanals. Besonders schön ist, dass man mit einem Fahrschein alle Verkehrseinrichtungen nutzen kann.

Als berlinverseuchte, weggezogene West-Berliner waren wir von der Stadt wieder total überwältigt. Wir waren zwar nur zwei Tage dort, die haben wir aber so gut es ging genutzt, und wir haben uns bekannte Orte und uns noch nicht bekannte Orte aufgesucht. Um so viel wie möglich zu sehen, machten wir eine 1 1/5 stündige Stadtrundfahrt, die hauptsächlich den alten Teil Berlins einschloss.

Stellplatzerfahrungen :

Rotenburg an der Fulda.
Hannoversch-Münden.
Marktschorgast.
Bad Bentheim
Dresden.





In der mehrfach zur Gemeinde des Monats gewählten Stadt gibt es vielfältige Möglichkeiten innerhalb der Stadt und etwas außerhalb. Insgesamt sind 6 gebührenfreie Stellplätze ausgewiesen. In der Nähe des Bahnhofs ist Strom, Wasser und Entsorgung (Bodeneinlass) ist vorhanden. Wasser und Entsorgung ist möglich. Bei der Entsorgung hatte ich Probleme, da mein Abwasserschlauch nicht in die Sani-Station passte. Ein ruhiger Platz, am Zusammenfluss von Fulda und Werra, die Abfahrt von der Autobahn lohnt sich, wir steuern den Platz meist als Zwischenstation zwischen Nord- und Süddeutschland an. Der Stellplatz befindet sich auf dem Fabrikgelände der Firma Frankia. Er ist etwa 1000 Meter von der A9 entfernt. Wasser, Strom und Entsorgung (Bodeneinlass) sind vorhanden. Der Stellplatz wird überwiegend von Frankia- und Pilot-Kunden angefahren. Marktschorgast ist unsere Zwischenstation wenn wir Richtung östliche Bundesländer unterwegs sind. Der gebührenfreie ?, ruhige Stellplatz befindet sich auf dem Schlossplatz, eine schöne Parkanlage. Von dort ist es nicht weit in die Stadt. Auf dem Platz gibt es öffentliche Toiletten. Entsorgung und Strom sind nicht vorhanden. Der gebührenpflichtige Stellplatz ist unmittelbar am rechten Ufer der Elbe gelegen. Man teilt den Platz mit anderen Verkehrsteilnehmer. Der Platz ist bestens geeignet, um die Stadt Dresden ausgiebeig zu erkunden, da man zu Fuß nur einige Meter an der Elbe entlang gehen muss und über die Elbebrücke, um direkt in die Nähe der Semper-Oper und den anderen Sehenswürdigkeiten zu gelangen. Eine Stadtrundfahrt lohnt immer. Zumal man mit dem Bus losfahren kann, unterwegs aussteigen, um sich etwas genauer umzusehen und mit einem der nächsten Busse weiterfahren kann.





Berlin - Spandau.
Berlin - Mitte.
Berlin - Kreuzberg.
Steinhuder Meer
Marina Fürstenberg

(Umweltzone)
(Umweltzone)

In Berlin Spandau in der Streitstrasse befindet sich der Reisemobilhafen.
Da seit 2005 neue Sanitäreinrichtungen geschaffen wurden, ist der Platz durchaus zu empfehlen. Was stört sind die Flugzeuge, die im Anflug oder Abflug des Flughafens Tegel sind. Zum Teil ist es entsprechend laut. Die Verkehrsverbindungen sind gut. Unweit vom Stellplatz befindet sich eine Bushaltestelle. Entsorgung ist gewährleistet und Strom ist ebenfalls vorhanden. Auch der Tausch von Gasflaschen ist möglich. Durch die Bauarbeiten die im September 2005 begonnen haben, ist die Zufahrt derzeit etwas schwieriger, aber das ist nur vorübergehend.
In Berlin Mitte, in der Chausseestrasse gibt es ebenfalls einen Wohnmobilstellplatz in Belin, den wir in 2005 besucht haben. Auch dort ist Strom vorhanden und es kann entsorgt werden. Wir kamen spät Abends dort an und es sah so aus, als wäre der Platz geschlossen. Dem war nicht so. Die Tore waren zwar zu aber nicht verschlossen. Telefonisch setzten wir uns mit dem Betreiber in Verbindung. Am nächsten Morgen war dieser dann auf dem Platz und wir konnten alles regeln. Da der Platz im Zentrum liegt, kann er als verkehrsgünstig bezeichnet werden. Interessant für Besucher ist die unmittelbare Umgebung. Hier begegnget man ständig dem ehemaligen Grenzverlauf, der entsprechend ausgeschildert ist. Wie oben bereits erwähnt gibt es in Berlin-Kreuzberg in der Alexandrinenstrasse, einer Seitenstrasse der Getschiner Strasse, einen sehr schönen Stellplatz. Der Eigentümer ist selbst Wohnmobilbesitzer und weiß was die Mobilisten wünschen. Auf dem sehr gepflegten, sauberen Platz gibt es Frischwasser, Strom und Entsorgung. Die einzelnen Stellplätze sind mit Kies belegt und deshalb auch bei Nässe gut zu begehen. Nach Eintritt der Dunkelheit bekommt man das Tor nur geöffnet nach Betätigung einer Klingel, die mit einer Überwachungskamera gekoppelt ist. D. h. der Platz ist 24 Stunden bewacht.
Der Platz liegt in der Mitte Berlins, in ca. 15 Minuten ist man zu Fuss am Alexanderplatz und in ca. 20 Minuten am Potsdamer Platz. Man ist also mitten drin.
Etwa 100 Meter entfernt ist eine Bushaltestelle, die U-Bahnstation ist auch nur ca. 300 Meter entfernt und was wir nicht ausprobiert haben, aber dennoch vorhanden sein soll, ist die Schiffsanlegestelle am Landwehrkanals. Besonders schön ist, dass man mit einem Fahrschein alle Verkehrseinrichtungen nutzen kann.
Wie schon der Name sagt, liegt der Stellplatz am Steinhuder Meer in Steinhude. Der recht große Platz hat geschotterte Fahrwege und mit Gras bewachsene Stellflächen.
Es gibt sehr schöne, saubere Sanitäreinrich- tungen. Er ist nicht gerade billig, aber sehr schön gelegen und sauber. Zum Steinhuder Meer sind es ca. 500 Meter.
Es gibt Strom, Ver-  und Entsorgung.
Wenn man früh genug aufsteht, bekommt man  auf dem Platz sogar frische Brötchen.
Der Platz liegt zwar etwas ab von der Autobahn, ich schätze ca. 8 KM, aber wir machen stets Station, wenn wir aus der Berliner Gegend Richtung Nordrhein-Westfalen fahren.
Wir stellen uns grundsätzlich nicht auf Parkplätze an der Autobahn.

In Fürstenberg an der Havel, ca. 80 KM nördlich von Berlin liegt der schöne Ort Fürstenberg. Dort gibt es einen sehr schönen, gepflegten  

Stellplatz.   

 Er befindet sich am Schwedtsee, einer von mehreren Seen dieses Seengebiets.

Alle Einrichtungen, die zu einem schönen Stellplatz gehören, sind vorhanden. Saubere Sanitäreinrichtungen, Bootsliegeplätze und ein Restaurant.

Entsorgung, Frischwasser, Strom. Alles ist vorhanden, und  die Preise sind Sehr moderat.

 



Internetadressen :